In diesen Beitrag zeige ich euch Schritt-für-Schritt wie ihr Nextcloud in Version 20 auf ein Synology NAS installieren könnt.

Vorbereitung

Folgende Pakete werden benötigt:

  • WebStation
  • Apache 2.4
  • PHP 7.4
  • MariaDB 10

Anschließend erstellen wir einen freigegebenen Ordner für Nextcloud. Und gehen den Einrichtungsassistenten durch.

Nun laden wir uns Nextcloud als ZIP-Datei herunter (hier). Und laden es anschließend über die FileStation in den web-Ordner hoch und entpacken diesen dort.

Dann sollte da ein Unterordner Names „nextcloud“ sein.

Als nächstes öffnen wir MariaDB10 und machen einen Hacken bei TCP/IP-Verbindung aktivieren.

Anschließend öffnen wir die WebStation und passen zunächst die Allgemeinen Einstellungen an.

Dazu wählen wir als HTTP-Backend-Server: Apache 2.4 und PHP: 7.4 aus.

Dann gehen wir zu den PHP-Einstellungen. Und bearbeiten das Default Profil 7.4.

  • PHP-Cache aktivieren
  • PHP open_basedir benutzerspezifisch anpassen aktivieren (Hier setzen wir am Ende folgendes ein :/volume1/Nextcloud Freigegebener Order)

Beispiel: /tmp:/var/services/tmp:/var/services/web:/var/services/homes:/volume1/NC

Folgende Erweiterungen müssen aktiviert werden: bcmath, bz2, curl, ftp, gd, gmp, iconv, imagick, intl, mysqli, openssl, pdo_mysql, posix, ssh2, zip, zlib

Zum Schluss übernehmen wir die Einstellungen.

Jetzt verwenden wir am besten einen virtuellen Host, das verhindert einige Probleme und wir können die Nextcloud besser konfigurieren.

Dazu gehen wir wieder in die WebSation und klicken auf Virtueller Host und erstellen einen neuen Host.

Wenn das erledigt ist, starten wir ein Terminal Programm, in meinem Falle Terminal(macOS) und verbinden uns via SSH mit der DiskStation.

Dazu geben wir folgendes ein: ssh benutzer_Diskstation@IP-DiskStation

ssh alexander@192.168.178.32

 (Falls ihr nicht Port 22 für SSH verwendet, z.B. 5055 müsst ihr den Port mit -p 5055 angeben.

ssh -p 5055 alexander@192.168.178.99)

Und bestätigen mit Enter.

Um uns zum Root der DS zu machen, geben wir sudo -i ein und bestätigen mit unserem Adminpasswort.

So nun passen wir erstmal die Rechte des Freigegebenen Ordners mit folgendem Befehl an:

chown http:http /volume1/NC
chmod -R 777 /volume1/NC

Ansonsten kann Nextcloud nicht auf den Ordner zugreifen.

Als nächsten Schritt erhöhen wir das Webserver-Timeout, da der Installationsvorgang etwas Zeit in Anspruch nehmen kann, besonders auf etwas leistungsschwächeren DiskStations.

Zwar läuft die Installation im Hintergrund weiter, aber man weiß nicht genau wann sie wirklich abgeschlossen ist und erhält eine Time-Out Fehlermeldung.

Um das zu ändern, tippen wir diesen Befehl ein: vi /etc/nginx/proxy.conf und öffnen diese Datei, mit der Taste i-Instert können wir diese bearbeiten und fügen folgenden Eintrag ans Ende hinzu: proxy_read_timeout 600; und speichern/schließen die Datei, indem wir auf die Taste ESC drücken und :wq(write/quit) eingeben und mit Enter bestätigen.

Um die Konfiguration zu überprüfen, geben wir noch nginx -t ein.

Wenn, die Ausgabe ohne Probleme erscheint können wir fortfahren.

Jetzt starten wir nginx mit dem Befehl: synoservice -restart nginx neu.

Als Nächstes legen wir eine neue Datei an, mit diesem Befehl:

touch /usr/local/etc/apache24/sites-enabled/apache_nextcloud.conf

Mit vi /usr/local/etc/apache24/sites-enabled/apache_nextcloud.conf öffnen wir diese und fügen Folgendes ein:

ProxyTimeout 600
Timeout 600

<IfModule reqtimeout_module>
         RequestReadTimeout body=0
</IfModule>

Und speichern bzw. schließen die Datei wieder(ESC + :wq).

So nun gehen wir ins Paketzentrum zum Apache 2.4 und stoppen das Paket und starten es erneut wieder.

Nun passen wir noch die Rechte des Nextcloud Ordners im web-Verzeichnis für die Installation an:

chown -R http:http /volume1/web/nextcloud/
chmod -R 777 /volume1/web/nextcloud/

Anschließend rufen wir im Browser die Nextcloud Seite auf: IP-DiskStation/nextcloud bzw. domain.de/nextcloud die wir im VirtualHost erstellt haben.

Installation

Wir vergeben einen Benutzernamen und Passwort für die Anmeldung in die Nextcloud.

Danach geben wir die Daten für die Datenbank ein:

Datenbank-Benutzer: root

Datenbank-Passwort: Dieses was wir bei der Installation vergeben haben

Datenbankname: nextcloud

Datenbank-Host: localhost –>127.0.0.1:3307

Und zum Schluss klicken wir auf Installation abschließen. Dann warten wir, bis wir automatisch zur Nextcloud weitergeleitet werden. Wenn das geschehen ist, haben wir die Nextcloud erfolgreich installiert.

Im nächsten Beitrag wird es dann um die Optimierung bzw. Fehlermeldungen von Nextcloud gehen.

Ich hoffe, euch hat das Tutorial gefallen bzw. funktioniert. Bei Fragen oder Problemen einfach in die Kommentare schrieben.

2 Kommentare

  1. Hallo Alexander,

    vielen Dank für deinen hilfreichen Post! Ich fürchte dein Artikel hat sich mit der Version 21 (2021-02-19) überschnitten.
    Deine Anleitung hat auch hier gut funktioniert, lediglich am Anfang wenn der NC-Benutzer erstellt hakte es etwas:

    „General error: 1819 Your password does not satisfy the current policy requirements: [Include special characters]“,“Code“:1819

    Ich habe kein valides Passwort erstellen können (an den Sonderzeichen hat es nicht gelegen). Stattdessen habe ich das MariaDB Plugins „synology_password_check“ vorrübergehend deaktiviert, siehe https://community.synology.com/enu/forum/12/post/135783

    • Hallo Tobias,

      Danke dein Feedback, ich habe es erst mit der Version 21 versucht war bei mir nicht erfolgreich deswegen hab ich es erstmal für Version 20 erstellt.

      Aber ich bleibe da am Ball.

      Gruß Alexander

Reply To Alexander Cancel Reply

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.