Virtual Machine Manager bietet die Möglichkeit, Betriebssysteme auf einem Synology NAS zu virtualisieren. Seit der kürzlich neu bzw. noch in der Betaphase befindlichen Version, ist es nun möglich auch auch Windows, Windows Server, Virtual DSM und Linux Betriebssysteme auf dem NAS zu virtualisieren. In diesem Beitrag findet sich eine Schritt für Schritt Anleitung wie man dieses Paket auf einer Synology DiskStation 415+ installiert.

Voraussetzungen zur Installion sind: Mindestens 8GB Arbeitsspeicher und  es muss mit dem Btrfs-Dateisystem formatiert sein. Wenn diese Bedingungen erfüllt sind können wir mit der Installation fast beginnen.

Da dieses Paket Virtual Machine Manager für die neueren bzw. Leistungsstärkeren DiskStations nur im Paketzentrum verfügbar ist, allerdings wenn man ein Vorgängermodell besitzt und die oben genannten Vorraussetzungen erfüllt hat sollte es ja theoretisch auch Lauffähig sein. Allerdings müssen wir dieses Paket dann manuell installieren. Und wie das funktioniert wird im Nachfolgendem beschrieben.

Wir laden uns das Paket manuell von den Synology Servern herunter.

Virtual Machine Manager 2.3.3-9020 Download (Stand 16.10.2018)

Nun benötigen wir noch die Guest Tool for Virtual Machine Manager (diese beinhalten auch die VirtIO Treiber zur späteren Windows Installation) die habe ich von der DS916+ verwendet für die DS415+.

Guest Tools Windows ISO Download (Stand 16.10.2018)

Jetzt kann es losgehen. Wir melden uns auf der DiskStation an und öffnen das Paketzentrum. Und wählen  die  Manuelle Installation aus.

Danach wählen wir das eben heruntergeladene Paket aus und bestätigen mit Weiter und warten einen Moment.

Darauf bestätigen wir die Einstellungen und klicken auf Übernehmen.

Wenn alles erfolgreich war ist der Virtual Machine Manager installiert.

Jetzt kann der VM Manager geöffnet und eingrichtet werden und ein Betriebssystem installiert werden.

Wenn danach auch ein Bedarf besteht ein Tutorial zu schreiben lasst es mich in den Kommentaren wissen.

Ich hoffe der kurze Beitrag war hilfreich, über Feedback würde ich mich sehr freuen.