HomeserverTutorials & Tipps

Vorstellung meines HomeServer 2021

In diesem Beitrag möchte ich euch meinen Selbstbau HomeServer vorstellen.

Vor ca. 3 Jahren habe ich hier auch mein Selbstbau-NAS vorgestellt. Aber mit der Zeit sind meine Anforderungen gestiegen und somit war es wieder nötig nach was neuem bzw. über ein Upgrade nachzudenken.

Und daraufhin ist mein neues System entstanden. Diesmal setze ich auf ein PC-Gehäuse anstatt einer Rack-Variante, da der Platz in meinem Netzwerkschrank begrenzt ist und im bisherigen Rack-Gehäuse nicht mehr als 1 HDD oder 2 SSDs platzen finden.

Nach einigen Recherchen im Netz und anderen Bauvorschlägen bin ich zu folgender Konfiguration gekommen.

Aber zuerst einmal welche Anforderungen soll der HomeServer erfüllen?

  • Leiser Betrieb (Gehäuse gedämmt)
  • Möglichst Energiesparsam
  • Leistungsstärker als bisheriger Server (Intel SoC/16GB RAM)
  • Massenspeicher Erweiterbarkeit

Welche Software soll verwendet werden?

Dazu habe ich mich für Proxmox entschieden. Proxmox ist eine Open-Source Virtualisierungsplattform zur Verwaltung von virtuellen Maschinen.

Zu Proxmox wird es auf diesem Blog auch einige Tutorials geben.

Welche Komponenten verwende ich für meinen HomeServer?

Intel Core i3-10100 Desktop-Prozessor (4 Kerne bis zu 4,3 GHz LGA1200 (Intel 400 Serie Chipsatz) 65 W, Modellnummer: BX8070110100
  • 4 Kerne / 8 Gewinde.
  • Sockel: LGA 1200.
  • Bis zu 4,3 GHz.
  • Kompatibel mit Intel 400 Series Chipsatz-basierten Motherboards
  • Intel Optane Speicherunterstützung
Gigabyte H470M DS3H (LGA1200/Intel/H470/Micro ATX/Dual M.2/SATA 6Gb/s/USB 3.2 Gen 1/DDR4/Motherboard)
  • Unterstützt Intel Core Series Prozessoren der 10. Generation
  • Anti-Schwefel-Widerstände
  • Dual Channel Non-ECC Unbuffered DDR4, 4 DIMMs
  • Dual NVMe PCIe Gen3 X4 M.2 Anschlüsse
  • Smart Fan 5 verfügt über mehrere Temperatursensoren, Hybrid-Lüfterleisten mit Lüfterstopp
Crucial RAM CT2K16G4DFRA266 32GB (2x16GB) DDR4 2666 MHz CL19 Desktop-Speicher-Kit
  • Verbesserung der Reaktionsfähigkeit Ihres Systems, schnelleres Ausführen von Apps und kinderleichtes Multitasking
  • Einfache Installation – keine Computerkenntnisse erforderlich. Anwendungsleitfäden verfügbar bei Crucial
  • Kompatibilitätssicherung bei Verwendung des Crucial System Scanner- oder Crucial Advisor-Tools
  • Die Qualität und Zuverlässigkeit von Micron wird durch überlegene Tests auf Komponenten- und Modulebene sowie 42 Jahre Fachkompetenz im Speicherbereich gestützt
  • ECC-Typ = Nicht-ECC, Formfaktor = UDIMM, Pin-Anzahl = 288-polig, PC-Geschwindigkeit = PC4-21300, Spannung = 1,2V, Rang und Konfiguration = 1Rx8 oder 2Rx8
Angebot
be quiet! Pure Rock Slim CPU-Luftkühler Prozessorlüfter für Intel und AMD BK008
  • hohe kühlleistung von 120w tdp
  • findet auch in engen pc-gehäusen platz, ohne ram-bänke zu blockieren
  • drei leistungsstarke 6mm heatpipes mit aluminumkappen
  • lautstärkeoptimierter 92mm be quiet! pwm lüfter (max. 25,4db(a))
  • sieben luftstromoptimierte lüfterblätter
Netzteil be Quiet! Pure Power 11 400W cm
  • 80 PLUS Gold Effizienz (von bis zu 92%)
  • Zwei starke 12V-Leitungen
  • Active clamp + SR Technologie Verbessert Effizienz und leitungsstabilität
  • Dc/DC-Wandler sorgt für eine starke Spannungsregulierung - sogar bei heftigen cross-loads
  • Geräuschoptimierter 120mm be quiet! Lüfter
Angebot
Seagate 4 TB IronWolf 3,5 Zoll interne Festplatte für 1-8 Bay NAS-Systeme (5900 U/min, 64 MB Cache, 180 TB/Jahr Arbeitslast, bis zu 180 MB/s), Silber
  • Die internen IronWolf-Festplatten sind die ideale Lösung für anspruchsvolle NAS-Umgebungen mit bis zu 8 Laufwerksschächten und mehreren Benutzern
  • Speichern Sie mehr und arbeiten Sie schneller mit einer für NAS optimierten Festplatte mit extrem hoher Kapazität von 16 TB und einem Cache von bis zu 256 MB
  • Die IronWolf wurde speziell für NAS-Systeme ausgelegt und bietet weniger Verschleiß, wenig bis gar keine Geräusche und Vibrationen, keine Verzögerungen oder Ausfallzeiten, eine höhere Leistung bei der Dateiübertragung und vieles mehr
  • Mit dem integrierten System IronWolf Health Management können Sie den Laufwerkszustand leicht überwachen und Sie profitieren von dauerhafter Zuverlässigkeit mit 1 Mio. Stunden MTBF
  • Schutzplan mit beschränkter 3-Jahres-Produktgarantie und 3 Jahre Rescue Data Recovery Services zur Datenwiederherstellung inbegriffen
be quiet! Pure Base 600 Gehäuse Silber gedämmt BG022
  • Extrem wandlungsfähig dank verstellbarer HDD-Slots und entnehmbarem ODD-Käfig
  • Wasserkühlungsoptimiert für Radiatoren bis zu 360mm vorderen, oberen und hinteren Bereich
  • Verstellbare Top-Cover-Öffnung für erweiterte Kühlungsoptionen und Installation eines Radiators
  • Zwei vorinstallierte be quiet! Pure Wings 2 Lüfter sorgen für einen flüsterleisen Betrieb bei gleichzeitig hohem Luftdruck
  • Produktkonzeption, Design und Qualitätskontrolle in Deutschland
Angebot
Asus XG-C100C 10G Netzwerkkarte (RJ45-Port, IEEE 802.3an 10G Base-T)
  • Einfaches Upgrade auf 10G-LAN über normale Kupferkabel
  • Abwärtskompatibel zu langsameren LAN-Geschwindigkeiten
  • Integrierte Quality-of-Service Technologie; Betriebstemperatur: 0 ° C bis 40 ° C (32 ° F bis 104 ° F)
  • Schicker Aluminium-Kühlkörper für mehr Performance
  • Lieferumfang: XG-C100C Karte, Low-Profil Blende, Garantiekarte, Schnellstartanleitung
Angebot
TP-Link Archer TX401 10Gbit/s Bluetooth 5.0 PCIe-Adapter (CAT6A-Ethernet-Kabe, Kühlkörper, kompatibel mit Windows 10 / 8.1 / 8/7, Windows Servern und Linux, Platzsparender Einsatz) rot
  • 10-Gbit/s-Netzwerk - 10-mal schneller als bei typischen Gigabit-Adaptern und garantiert eine reibungslose Datenübertragung sowohl für den Internetzugang als auch für die lokale Datenübertragung
  • Verzögerungsfreie WLAN-Verbindung- wenigere Ladezeit, besonders ideal für Online-Gaming
  • CAT6A-Ethernet-Kabel - bis zu 10 Gbit/s ausgelegt zur Maximierung der Leistung
  • Umfassende Systemunterstützung - Voll kompatibel mit Windows 10 / 8.1 / 8/7, Windows Servern 2019/2016/2012 R2 und Linux
  • Lieferumfang - TX401, Low-Profile-Halteklammer, Schnellinstallationsanleitung, Resource CD, 1.5m CAT6A-Ethernet-Kabel

Da ich eine Virtualisierungsplattform benutze, ist genug Arbeitsspeicher immer gut!

Aber natürlich ist dies abhängig wieviel virtuelle Maschinen man betreiben möchte und wieviel Arbeitsspeicher man diesen vergeben möchte.

 

 

Wie sieht es mit dem Stromverbrauch aus?

Mein Server verbraucht im Leerlauf ca. 35 Watt und unter Last ca. 45-50 Watt.

Bei einem Strompreis von ca. 0,33€ (Berlin) belaufen sich die Kosten im Jahr auf knapp 100€.

 

Welche Container oder Anwendungen betreibe ich auf meinem Server?

Wichtig für mich war es die Steuerung meines Smarthomes über ioBroker auf den Server auszulagern, da ich da über einen Raspberry Pi zu wenig RAM oder Synology NAS nach einiger Zeit Probleme hatte.

Backup meiner Geräte wie iPhone Fotos, Macbook Pro und PC.

Des weiteren läuft darauf eine Nextcloud, Pi-Hole, Wordpress, Docker, Nginx Proxy Manager Installation.

Zu diesen und anderen Containern wird es auf dem Blog auch Tutorials geben.

 

Ich hoffe euch hat die kurze Vorstellung gefallen, bei Fragen oder Anregungen lasst mir doch unten in den Kommentaren eine Nachricht da.

8 Kommentare

    1. Hallo Bruce,
      Ja wenn ich den Server laufen lasse und nichts tue dann sind so um die 35W. Und wenn ich zb auf die Nextcloud VM zugegriffen habe, um was herunterzuladen dann ist es bei mir um die 40-45W gewesen.

      Gruß
      Alexander

      1. Das heißt, die 4 Festplatten sind bei den 35W aktiv und nicht runtergefahren ?
        Würde also bedeuten, ohne die Platten würde der Server wahrscheinlich so um die 20W benötigen ?

        Hast Du die 10Gb Netzwerkkarte inzwischen verbaut ? Verbraucht diese signifikant mehr Strom ?

        Sorry, dass ich so genau danach Frage. Ich stelle mir gerade selber einen Server zusammen, und Deine Konfiguration entspricht in etwa dem was ich suche.

        1. Ja genau, wobei ich das jetzt auch nicht genau gemessen habe, also wenn die Platten abgesteckt sind.
          Nein die 10 GbE Netzwerkkarte hab ich noch nicht verbaut/erworben. Aber ist noch geplant. Aber ich schätze mal das sie nicht soviel mehr ausmacht am Verbrauch und ich vermute mal das du nicht ständig am Stück hohe Datenmengen / viele Daten hin und her kopierst.

          Was würdest du den mit dem Server gerne anstellen oder was soll er bereitstellen, würde mich auch mal interessieren aus Neugierde.

          Gruß
          Alexander

          1. Geplant ist ein Unraid Server mit folgenden Funktionen:
            – SAT-IP Server in einer Windows VM / TV-Karten im passthrough
            – generell Datengrab
            – Fotoverwaltung/Fotoserver mit automatischen Backups der Handys
            – gelegentlich Funktion als zeitlich begrenzter Gamingserver für dedicated server
            – pihole VM

            Vielleicht fällt mir noch weiteres ein, alles noch in Planung 🙂

    1. Hallo Julian,

      mit dem Backup des iPhones verfolge ich erstmal die Fotos. Diese können z.B. mit Nextloud automatisch gesichert werden. Oder mit anderen Apps und dann mittels WebDAV Zugriff! Dazu wird es demnächst hier auch was geben.

      Gruß
      Alexander

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.